Soll ich weiter machen ?

Der schönste Strand der Welt ist in…

Sardinien. ABER wirklich !! Das Meer ist einfach der Hammer.

20160515_122214

Das Foto habe ich gemacht am Strand von Cala Goloritze.

5 von 5 Sterne (über 800 Bewertungen) bei Trip Advisor: -> Trip Advisor (Cala Goloritze)

Ich muss ehrlich sagen ich weis gar nicht mehr wann die Reise wahr auch wenn es erst 1 oder 2 Monate her ist. Es ist nämlich auch total unwichtig. Was wichtig ist das wir 1 Woche vor der Hauptsaison dort waren und noch kein Massentourismus gegeben war.

Die Reise startete von München nach Cagliari für knapp 240 € pro Person (Hin- & Rückflug). Der Preis ist recht teuer, es gibt schon Flüge nach Alghero für unter 100€. Unser Hotel haben wir wie immer über Booking.com gefunden. Da die Taxifahrer für ein paar Kilometer fast 50€ verlangten haben wir uns entschieden um 23 Uhr nachts einfach zu laufen. Ok, es war mehr meine Entscheidung, mein „Hase“ musste mit durch, aber Sie war solche spontanen Expeditionen schon gewohnt.

Bloß die Expedition lief anders als geplant. Der Weg führte uns erstmal bestimmt 4km über die Autobahn mitten in der Nacht. Damit nicht genug, nein wir sind dann über eine „hoffentlich“ nicht mehr aktive Militärstation gelaufen und kamen dann direkt am Straßenstrich heraus. Das waren die ersten Eindrücke von Sardinien. Ich war glücklich, Sie war Müde und wollte einfach nur ins Bett.

Am nächsten morgen ging es direkt nach dem Frühstück nach Villasimius. Sehr schöne Strände gibt es dort, eine schöne Burg und weite Strecken zu laufen. Auch einen AMEISEN BEFALLENEN Golfplatz kann ich sehr empfehlen. Ist ziemlich lustig, keinen Meter gehen zu können ohne 100 schwarze, beißende Ameisen an den Beinen zu haben.

In Villasimius schnappten wir uns ein Mietwagen und fuhren dann am nächsten Tag Richtung Olbia. Wir kamen nie dort an…

Der Mietwagen lag bei 40 € am Tag, aber wir haben gehört von ein paar Leuten das in Alghero es Mietwägen für unter 10€ am Tag gab. Mir machten uns nun also auf den Weg nach Olbia und bewunderten während der Fahrt die schöne Landschaft. Was ich dazu sagen muss man kommt eigentlich gar nicht dazu irgendetwas anzuschauen wenn man einmal das beliebteste AUTO Sardiniens endeckt hat. Es ist überall, jeder hat es, jeder will es, jeder braucht es.

51612997

Fiat Cinquecento. Eine Macht auf Sardinien. In jeder Variante von der Luxus Ausstattung bis zur knallharten 60 PS Sport Version.

Genug vom Auto wieder zurück zum Strand. Wir haben es nie bis nach Olbia geschafft denn wir sind in Arbatax und Baunei freiwillig steckengeblieben. Das war auch die beste Entscheidung im ganzen Urlaub. Seht selbst.

20160515_122435

Die Farben vom Meer sind echt. Keine Filter.

20160515_122717

Einfach nur Wunderschön.

20160515_122438

Und zuletzt noch mal mit Landschaft.

20160516_122824

Sardinien ist echt eine Reise wert. Vor allem ist der Urlaub nicht sehr teuer und bezahlbar für jedermann. Bei Fragen, einfach melden.

UND VERZEIHT MIR MEINE GRAMMATIK UND RECHTSCHREIBFEHLER !!

Ich hab bis heute noch keine schöneren Strände gesehen. Aber weis, vielleicht gibt es Sie ja doch noch irgendwo da draußen …

 

Bin dann mal arbeiten.

K.

 

 

Kleine Umfrage für alle..

Danke für euer Feedback.

Danke für eure ehrlichen Antworten.

„Für alle die „Naja es könnte besser sein“ oder „Nein überhaupt nicht“ geklickt haben, schreibt doch ein Kommentar darunter wieso nicht, was besser sein müsste, was euch helfen würde das ihr zufrieden und glücklicher werdet“

Und kämpfe weiter für eure Ziele.

Over and Out 

K.

Macht Geld glücklich?

Ich war jetzt das Wochenende in Hamburg und da hat sich eine Frage bei mir öfters aufgetan. Macht Geld glücklich ? Wenn ich mir die Gesichter der unter 30 jährigen anschaue, die in „ihrem“ Porsche, Lamborghini, M6, AMG oder sonst einer Nobelkrachmaschine die Straße auf und ab fahren, dann muss man wohl denken ja. Aber ist es das Geld oder das Auto ? Ist es die Aufmerksamkeit, der Sound oder ist es wirklich das Geld ?

Manche würden sagen das ist eine sehr schwierige Frage, manche würden sagen das ist leicht zu beantworten.

Ich würde es NICHT mit JA oder mit NEIN beantworten.

Das Geld an sich macht nicht wirklich glücklich, es macht glücklich wenn du dein Lohn siehst jeden Monat, ja. Obwohl ich auch das nicht verallgemeinern kann. Denn wenn du 400 Euro jeden Monat bekommst, weiß ich nicht ob dich das glücklich macht.

Ich glaube das viele Leute denken das Geld glücklich macht, und da draußen auch einige Neureiche rumschwirren die sagen Geld macht glücklich. Aber die Aussage ist dann glaube ich falsch formuliert. Die Dinge die du mit Geld machen kannst, machen glücklich. Urlaub machen, sich ein Auto kaufen, Träume erfüllen oder auch Geld spenden. Das macht dich glücklich, nicht das Geld an sich.

Mit Geld schläft man ruhiger und man hat ein Sorgen freies Leben, Sorgenfrei wenn es um das finanzielles geht, nicht bei anderen Dingen wie Gesundheit oder Liebe.

Bei diesem Thema spreche ich auch aus Erfahrung. Ich war mal ganz unten, tiefer geht es nicht glaubt mir das mal. Und ich hab es mir auch selbst zuzuschreiben. Es war meine eigene Schuld. Ich hab knapp 2 Monate auf der Straße gelebt mit 7 Euro vom Arbeitsamt am Tag. Nun wohne ich in München, bin Selbständig und verdiene mehr als man wirklich braucht. Glücklich war ich um ehrlich zu sein sogar in beiden Situation, wobei mir heute natürlich viel mehr Möglichkeiten offen stehen mit dem Geld. Ich fühlte mich zwar freier aber ich war es nicht wirklich.

Geld ist wichtig. Ohne Geld geht nichts. Und wie sehr ich den Spruch auch hasse aber er stimmt, selbst der Tod kostet Geld. Die Lebensmittel jeden Tag, die Getränke, die Fahrkarte, der Sprit, das Auto, die Wohnung einfach alles. Wir brauchen Geld und wir wollen Geld. Und mehr Geld zu verdienen ist was schönes, wenn du dir dann endlich kaufen kannst was du willst und es dir erarbeitet hast.

Millionäre haben Geld, finden aber nicht die richtige Frau. Das hört man überall. Aber ich persönlich glaub das liegt nicht an ihnen selber sondern wieder am Geld. Wenn ich mit dem Lamborghini zum Einkaufen fahre oder mit dem Helikopter die Eltern besuchen, was will ich dann erwarten was das für Frauen anzieht? Da kann man nicht unterscheiden will sie mich oder das Geld. Wie wäre es mal als Tipp die Rolex und denn Versace Schmuck ablegen und mal mit einem BMW zum Einkaufen zu fahren. Die Frau kennen lernen und dann kann man immer noch sagen: „Achja da wäre noch was, ich bin Bill Gates oder Onassis.“

Ich freue mich jedes mal darüber wenn ein neuer Berate für mich arbeitet und ich dann dadurch mehr verdiene. Wenn ich mehr Geld bekomme, mal Geld gewinne oder ein Bonus bekomme. Aber ich kann mit Sicherheit sagen das es nicht das Geld ist was glücklich macht, sonder der Gedanke daran was ich damit alles tun und machen kann. Wieder ein Wochenende im Ausland, neue Klamotten oder ein neues Handy. Die Dinge die ich mit Geld tun kann, machen mich glücklich. Und ja dazu gehört auch ein großes Auto das unendlich viel Sprit braucht und krach macht. Brauchen tue ich es nicht, wollen tue ich es aber.

Ich glaube es liegt auch einfach am Menschen ob er durch das Geld glücklich wird oder nicht. Vielleicht kennt er das schon immer so mit viel Geld, also ist Geld wohl nicht so wichtig für ihn. Und umgekehrt genauso, wenn jemand nie viel Geld hatte und sich hochgearbeitet hat. Wobei das auch 2 Wege einschlagen könnte, man dreht voll am Rad weil man endlich Geld hat oder man bleibt wie man ist und nichts verändert sich.

Auf der Straße habe ich jemand kennengelernt, der Mehrfacher Millionär war, alles durch Wikipedia und Google und Bilder bestätigt und jetzt auf der Straße lebt und wohnt. Er wollte einfach kein Geld mehr, das sagt er jedem. Wenn er dich mag, hat er dir mehr erzählt. Es war nicht wirklich das Geld, sondern eben die Leute die Geld hatten, die so geizig sind das kannst du dir gar nicht vorstellen, die einfach falsch sind und alles für Geld tun würden. Es geht nur noch um das GELD GELD GELD. Da ist er einfach ausgestiegen. Und ich kann euch sagen er sah nicht traurig aus, sondern sehr zufrieden. 

Nichts desto trotz kann ich euch sagen es ist einfach ein super Gefühl, viel zu verdienen und man muss einfach eigenen Erfahrungen sammeln. Ich glaube das man diese Frage nicht objektiv beantworten kann. Sondern nur du kannst Sie dir selber beantworten.

MACHT DICH GELD GLÜCKLICH ? 

Ich glaube die meisten werden ja sagen, und die die sehr gut verdienen werden teilweise sagen NEIN.

Viele Grüße aus dem Mietwagen (Leider kein M6) von der A7.

K.

Kennst du eigentlich Black Rock?

Black Rock, schwarzer Stein. Ist das ein Berg oder ein Ort ? Eine Firma oder Auto ? Nein, nichts von dem. Black Rock ist, hm, wie soll ich es sagen ? Ich sage euch es in Worten von Focus „Der Schattenmann, der die Welt regiert„, „Der schwarze Riese“ wie ihn die FAZ bezeichnet oder mein Favorit „Die Besitzer der Welt„, so wie ihn die Welt (Zeitschrift) bezeichnet. Die Zeit (auch eine Zeitschrift) nennt Black Rock einen „Machtwechsel„.

Also was ist Black Rock nun ? Black Rock ist der mächtigste Konzern der Welt. Black Rock ist eine Institution wie es sie nie zuvor gegeben hat. Das Meer ist groß? Gegen Black Rock ist es eine Pfütze. Afrika ist ein großer Kontinent ? Gegen Black Rock ist es eine kleine Insel. Niemand kommt an Black Rock ran, niemand. Keine Bank, keine Versicherung, keine Firma. Selbst Apple, die wertvollste Firma der Welt, ist ein Witz dagegen.

Keine Regierung, keine Zentralbank, niemand weis über so viel bescheid in der Finanzwirtschaft wie Sie. Black Rock verwaltet ein Kapital im Wert von über 4,7 Billionen Dollar.

4.700.000.000.000 $.

4.700 Milliarden Dollar verwaltet dieser riesige Hedgefond. Niemand kennt Sie, niemand weiß wer sie sind und was sie tun. 

Was ist eigentlich ein Fond oder Hedgefond?

Fonds bündeln das Geld von Anlegern und kaufen damit bestimmte Vermögenswerte, zum Beispiel Aktien, Immobilien oder Anleihen. Der Unterschied vom Hedgefond ist, das dort auch extrem riskante Produkte gekauft werden dürfen, um überdurchschnittliche Renditen, Gewinne zu erzielen.

Sie sind so groß das Sie die FED, die Notenbank aus den USA oder die EZB (Europäische Zentralbank) beraten. Black Rock ist größter Aktionäre bei JP-Morgan Chase, bei der BOA  (Bank of America), natürlich auch führend bei Apple, MC Donalds und sogar bei dem schweizer Konzern Nestlé. Sie halten Anteile an jedem DAX Unternehmen in Deutschland und an Airbus unteranderem. Sie sind Großaktionär bei Monsanto, dem Gentechnikrießen, als auch bei Immobiliengeschäften in Deutschland. In über 40 Länder verwaltet Black Rock PRIVATKUNDENGELDER. In über 100 Länder sind Sie aktiv.

Auch wenn es um Rohstoffe geht ist Black Rock dabei. Auch an ExxonMobil und Chevron die größten Öl-Lieferanten der Welt sind Sie beteiligt. Wenn die Bergleute Eisenerz oder Gold schürfen, profitiert Black Rock. Black Rock ist so mächtig das Sie Länder in den Ruin treiben können, in dem Sie einfach Ihre Geld aus den Ländern ziehen. Beispiel war der RRusslan, Ukraine Konflikt.

Aber hast du schon jemals von Black Rock gehört ? Ich bin mir sicher das 90% es noch nie gehört haben. Eher 95%. Aber das ist Absicht. Sie wollen unter dem Radar agieren. Haben keine Prunkvollen Gebäude, sitzen nicht an der Wall-Street sondern Kilometer entfernt. Vor Black Rock haben alle Angst. Wenn Black Rock heute keine Geschäfte mehr mit der Deutschen Bank machen würde aus irgendeinen Grund, hätte die Bank ein Problem.

Das interessante ist, das die meisten Konzerne, Mächte über Jahrhunderte entstanden sind. JP-Morgan reicht bis 1895 zurück. Citigroup sogar bis 1812. Die Bank of New York Mellon, kann sogar auf einen Gründungsversammlung verweisen. Black Rock gibt es seit 1988. Das sind keine 30 Jahre.

Doch bei all seiner Macht dürfen eins nicht vergessen. Es ist unser Geld. Black Rock verwaltet das Geld von privaten Anlegern oder Firmen die uns gehören. Es ist nichts anderes als geliehenen Geld. An der Börse heißt das OPM. Other People’s Money.

Das Bruttoinlandsprodukt von Deutschland liegt bei 3,8 Billionen Dollar laut IWF 2014. Wir müssten alle 1 Jahr arbeiten und 3,8 Billionen anzusammeln.

Ich habe hier ein nettes Beispiel um das mal zu verdeutlichen.
Früh am Morgen bei Familie Müller.
Sie: „Magst du noch ein Jacobs Kaffee?“, und weiß nicht das die Traditionsmarke der Bremer Kaffeerösterei zu Mondelez International gehört. Zu den größten Anlegern gehört Black Rock. Der Sohn nippt am Nesquik Kaba von Nestlé. Über 3,7% Anteile besitzt Black Rock. Die Rama Magarine die sich der Papa auf der Brot schmiert, kommt aus dem Hause Unilever, bei dem Black Rock 2013 mehrere Anteile gekauft hat. Die Tochter, die im Bad gerade ihr Harre mit Wellaflex gestylt hat sucht ihre Katze die gerade Iam Katzen Futter ist. Beides Produkte aus dem Konzern Procter&Gamble. Auch hier ist wieder Black Rock einer der führenden Großaktionäre. Und das geht immer so weiter. Nivea Creme oder die Tempo Taschentücher. An der Aspirin oder am Boss Anzug von Papa überall hat Black Rock die Finger mit drinnen und verdient kräftig mit. Der 7ner BMW oder die Ampel an der Kreuzung von Siemens. Den Smart der Tochter oder der Benz der Mama. Die Adidas Sportschuhe vom Sohn oder am Abend die Sendungen von ProSieben wie „Simpson“ oder „Galileo“. Alles Firmen in die Black Rock involviert ist.

Und für alle die Black Rock kennen. Ihr kennt auch Larry Fink den Gründer, was viele aber nicht wissen ist, das er wohl mit Schuld an der Weltwirtschaftskrise 2008 war. Er hat die Hypothekenanleihen mit erfunden und entwickelt.

Black Rock ist eine Macht. 

Niemand weiß mehr als sie. 

Niemand.

Trotzdem glaube ich nicht das Sie böse Handeln, Sie sind einfach nur Geldgeil. Ob da etwas verwerfliches dran ist? Muss jeder für sich selber entscheiden.


So das war heute mal eine kleine Wissensstunde zwischendurch und ich würde sagen als nächstes bearbeiten wir das Thema „Macht Geld glücklich?“

Schönen Sonntag noch und viel Spaß am Gardasee Diana.

Ich bin dann mal weg.

K.

Kannst du Gefühle zeigen ?

Und jetzt ist alles anders.

Bin gerade vor meinem Rechner und schau mir die WhatsApp Chats von gestern Abend an. Mir fällt auf das mein Vater mir geschrieben hat:

„RUF AN WENN DU ZEIT HAST!“

Mit Ausrufezeichen, hat er noch nie geschrieben. Ich habe es wohl nicht für soo wichtig gehalten und habe ihn gerade erst angerufen…

 

Ich: „Morgen“
Dad: „Morgen“
„Was los?, sollte dich anrufen?“
„Wie geht es dir ?“
„Gut, wieso was ist los?“
„Deine Tante hat es erwischt…“
„Wovon redest du?“
„Von dem Typen mit der Axt in Würzburg im Zug.“
„Was…“
„Ja der Mann hat 2 oder 3 mal mit der Axt auf Sie eingeschlagen.“
„Ok……..“
„Der Zug wurde genau vor ihrem Haus, Sie wohnt ja direkt an den Gleisen, per Notbremse gestoppt.“
„Ok weiter…“
„Ja und Sie war gerade mit einer Freundin und ihrem Hund spazieren, als plötzlich der Attentäter vor ihr stand.“
„……“
„Er hat Sie dann auf das übelste Beschimpft und geschrien „ICH BRINGE EUCH ALLE UM“ und ist dann auf Sie los.“
„…“
„Ich kann es dir nicht genau sagen aber er hat Sie wohl im Gesicht 2 mal erwischt, am Kiefer, an den Armen und auch am Bauch erwischt.“
„…..“
„Sie liegt jetzt im künstlichen Koma in der Intensivstation in Würzburg.“
„Da arbeitet doch Ayla (Ihre Tochter)…“
„Ja …. und..“
„Oh mein Gott….“
„Sie hatte Dienst.“
„Ich will es nicht hören…“
„Ja Sie ging dann in den Schock Raum weil ihr Pieper Alarm schlägt…“
„Ich will es nicht hören!!!“
„…..und dann liegt da ihre Mutter… Total entstellt…“
„…“

 

Stell dir das mal vor… Da sieht die Tochter ihre eigenen Mutter auf dem NOT OP liegen.. mit der Axt angegriffen worden…

 

Heute ist der 21.07.2016, der Angriff war vor 3 Tagen…

Ich war immer ein Mensch der sagte, das der Terror nie nach Deutschland kommt. Niemals.
Und dann ist er da und trifft meine Familie…
Volltreffer…
So schnell ändert sich das Leben. Darauf ist keiner Vorbereitet, du kannst nichts tun, die Welt dreht sich weiter, nur unsere ist stehen geblieben.
Was machst du jetzt?
Wie kannst du ihr am besten helfen?
Wieso gerade Sie?
Hätte Sie jemand retten können?

Fragen über Fragen.
Ich hoffe meiner Cousine geht es gut…
Ich hoffe meine Tante wird wieder gesund…

Gute Besserung & viel Glück und ganz viel Gesundheit…

Kannst du Gefühle zeigen ?
Kannst du als Mann weinen, auch wenn 10 Leute neben dir sind?
Kannst du mit Gefühlen umgehen?

Ich bin ein Mensch der nur ganz ganz wenigen Menschen Gefühle zeigt, denn wenn man Gefühle zeigt dann öffnet man sich und man ist angreifbar. Es ist eine Stärke Gefühle zu zeigen, aber trotzdem wird es zu deinem Schwachpunkt an dem du angreifbar bist und verletzbar. Und je nachdem was du für Erfahrungen im Leben gemacht hast, so stehst du auch zu Gefühlen. Ich bin nicht introvertiert, Nein, sondern total extrovertiert. Aber Menschen wie ich sind genau die, die alles zur Show machen, die Gefühle verstecken und verpacken. Sie niemals zugeben.

Wenn ich weinen will und muss tue ich das. Als ich den Anruf bekommen habe, hatte ich tränen in den Augen. Da ist es glaub ich jedem egal ob das jemand sieht oder nicht, mir war es das. Ich kann auch Gefühle zeigen, aber dazu muss ich jemanden zu 100001% vertrauen.

Kannst du Menschen Dinge anvertrauen die mit Gefühlen zu tun haben?
Kannst du Gefühle zeigen?

Empathie ist ein wichtiges Wort, wenn es um Gefühle geht. Mir wird oft gesagt das ich keine habe. Das ich mich nicht in andere einfühlen kann und mich dementsprechend anpasse. Aber das stimmt nicht ganz. Ich kann mich sogar sehr gut in andere einfühlen, bloß ich passe mich nicht an, das stimmt. Das muss ich wohl noch lernen und an mir arbeiten. Hast du Empathie?  Verstehst du andere? Kannst du dich in Ihrer Lage versetzen? Weist du was der andere fühlt? Und passt du dich dem dann auch an?

Auch da geht es um das Thema Zuhören (Beitrag #2), kannst du jemanden der gerade verlassen worden ist zuhören? Für ihn da sein? Ist jemand für dich da draußen da wenn es dir schlecht geht? Haben die anderen Menschen da draußen Empathie und verstehen dich? Oder versteht dich niemand?

Es lässt sich zwar nicht verallgemeinern, aber wenn du dich selber nicht verstehst, wie sollen dich dann andere verstehen? Du bist dir selbst am nächsten.

Was bringen dir Gefühle eigentlich? Was hast du davon, außer das man dich verletzen kann?  Hast du was davon? Gefühle machen dich Menschlich. Sie machen dich zum Mensch. Zu etwas einzigartigem. Sie zeigen dem anderen das es Echt ist und nicht gelogen oder gespielt. Gefühle sind keine Gedanken die du steuern kannst sondern es sind Empfindungen die du einfach hast weil du so fühlst. Du kannst nichts dagegen machen. Sie sind da. Du kannst Sie zwar unterdrücken oder nicht beachten, aber Sie sind da. Sie sind einfach ehrlich.

Es gibt natürlich unterschiedliche Gefühle. Dein Bauchgefühl zum Beispiel. Darauf verlass ich mich immer und es täuscht mich sehr sehr selten. Du kannst auf dein Herz hören, das ist auch ein Gefühl. Der Kopf ist der Verstand. Ein Kopf wägt ab. Wahrscheinlichkeit das…

Wir Menschen haben mal wieder Angst Gefühle zu zeigen, weil wir es vielleicht schon selber erfahren haben oder nur mitbekommen haben was dann passieren könnte. Wir können verletzt werden. Und das wollen wir natürlich nicht, deswegen bauen wir eine Mauer auf und lassen niemand rein. Aber wieso? Du sollst auch nicht jedem deinem Lebensgeschichte erzählen oder deinem Date dein tiefstes Geheimnis, aber du kannst das doch Stück für Stück machen immer mehr und mehr öffnen und wenn was passiert natürlich wieder verschlossener werden ist nichts verwerfliches. Wie eine Schnecke die man berührt und dann ins Haus geht und langsam wieder raus kommt. Oder der Krebs oder der Hamster oder oder oder. Die Natur macht es uns vor.

 

Gefühle zeigen ist eine Stärke. Ob es wichtig ist? Im Geschäftsleben wohl nicht, aber im Privat Leben kommst du wohl ohne nicht weiter…

 

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/attacke-zug-wuerzburg-axt-faq

Die Frau von oben, die Fußgängerin… Sie ist meine Tante…..

 

 

Ich wünsche schonmal ein schönes Wochenende & nochmal gute Besserung an meine Tante.

K.

 

 

 

 

Hast du zurzeit ein Problem?

Hast du ein Problem, bei dem du nicht weiter weißt? Hast du einen Wunsch, den du noch nicht geäußert hast? Hast du eine Sache, welche dich stört? Willst du jemandem etwas sagen oder fragen ? Ja? Dann..

REDE. TU ES EINFACH.

Wie in allen meinen Beiträgen, so auch hier: Die meisten tun es nicht. Aber warum nicht? Warten Sie auf besseres Wetter? Darauf, dass es sich von alleine klärt? Dass jemand kommt und es für sie macht? Ja, das hoffen die meisten. Sie wissen aber auch, dass das nie passieren wird.

Wenn ich etwas nicht verstanden habe, dann muss ich meinen Mund aufmachen und nochmal nachfragen. Wenn mich etwas stört, dann muss ich auf mich aufmerksam machen und es äußern. Wenn ich etwas will, dann muss ich es sagen.

Andere Menschen können ja nicht hellsehen.  

Wir müssen mehr kommunizieren.

Ich arbeite zurzeit für eine große Firma in München und ich kann euch sagen, die Kommunikation ist schrecklich. Die Leute an sich sind alle SUPER gut drauf, aber Kommunikation ist wohl nicht jedermanns Stärke. Ein Beispiel: Die Software A schickt an eine andere Software B eine ID. Die ID, die Software A schickt, ist 8 stellig, aber die Software B erwartet 10 Stellen. Da scheint sich wohl keiner abgesprochen zu haben. Das lustige daran ist, wenn die Kommunikation da ist, sind wir alle übereifrig. Software A stellt es ganz schnell auf 10 Stellen um und Software B ist so euphorisch, dass sie auch sofort an die Arbeit gehen und die ID auf 8 Stellen umstellt. Und wieder geht es nicht. Jetzt werden 10 Stellen gesendet und 8 erwartet. Fehlende Kommunikation. Sie haben sich getroffen und beide ein Problem geäußert. Jeder sagt, dass er es klärt und das kommt letztendlich dabei heraus.

Das umgekehrte Beispiel wäre, wenn ihr seht, dass ein Kollege von euch immer mehr verdient und aufsteigt, ihr jedoch nicht und das obwohl ihr mehr leistet. Wisst ihr was euch unterscheidet. Er geht zu seinem Chef und verlangt eine Lohnerhöhung, er verlangt eine bessere Stelle, denn kein Chef kommt auf seinen Angestellten zu und sagt: „Ich zahle dir ab jetzt mehr Geld“. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber es liegt ja im Sinne der Firma, Ausgaben zu minimieren und den Gewinn zu maximieren. Aber das ist ein anderes interessantes Thema.

Ihr müsst mehr reden. Der Arzt kann nur helfen, wenn er weiß was dein Leiden ist. Der Mechaniker sucht nur dort nach den Fehlern, wo nach deinen Aussagen welche sind. Dich stört die Musik der Kids in der U-Bahn? Dann sag es ihnen. Ich kann dir nicht versprechen, dass sie auf dich hören, aber was hast du zu verlieren? Nix. Entweder sie machen die Musik aus oder Sie lassen Sie an und alles ist wie vorher. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. 

Beziehungen scheitern, weil wir nicht reden. Woher soll der Partner wissen was dich an ihm stört. Woher, wenn du es ihm nicht sagst. Nur Dinge, die wir wissen, können wir bewusst verändern. Und dazu brauchen wir Feedback. Ehrliches Feedback, eine ehrliche Meinung. Und wenn es doch nur das Parfüm ist, welches dich stört, dann sag das doch. Wenn du nichts sagst, wird alles so bleiben. Natürlich kannst du darauf hoffen, dass der andere etwas selber merkt, aber das ist selten.

Kommunikation mit Mitmenschen ist einfach wichtig. „Brauchst du Hilfe?“, „Was ist los mit dir?“, „Wo hast du die Schuhe gekauft?“, „Was kostet dich dein Handyvertrag?“. Wenn ihr etwas wissen wollt, dann fragt. Wenn euch etwas stört, dann sagt es. Und wie in den anderen Beiträgen auch schon angesprochen: Wenn euch etwas gefällt, dann dürft ihr es auch ruhig sagen und die anderen damit glücklich machen.

Eine kleine Frage.

Ihr seid in einem Einkaufszentrum und kauft ein. Dann kommt ihr an die Kasse und es sind nur 2 besetzt. Die eine Kasse ist für alle Einkäufer und die andere nur für Einkäufer bis max. 3 Artikel. Ihr habt 4 Artikel oder sagen wir 5. Was macht ihr? Ja, ihr wisst worauf ich hinaus will. Wenn beide Kassen leer sind, gehen wir natürlich an die normale Kasse, weil wir ja keinen Ärger haben wollen. Wenn jetzt an der normalen Kasse aber 3 volle Wägen stehen, was ist dann? Was macht ihr dann? Ich glaube, dass es nun 3 Gruppen von Menschen gibt. Gruppe 1 stellt sich trotzdem an, Gruppe 2 stellt sich einfach an der Schnellkasse an, ohne etwas zu sagen und in der Hoffnung, dass es nicht auffallen wird und Gruppe 3, zu der ich übrigens gehöre, fragt einfach. Ich gehe einfach an die Kasse und frage, ob es ok ist. Ich bringe dabei noch einen Witz mit ein („Entschuldigung die Dame oder der Herr, ich habe wohl 5 Artikel gesammelt und wollte fragen, ob ich mich trotzdem hinstellen darf oder ob ich dann verhaftet werde?“ – so blöd es auch klingen mag, es funktioniert!), damit die Kassiererin gut gestimmt ist und sie dadurch auch zu 99% „Ja“ sagen wird. Umso länger die Schlange der normalen Kasse ist, umso mehr Menschen stellen sich an die Schnellkasse oder fangen an zu fragen. Und trotzdem bleiben manche Leute mit 4 Artikeln in der Schlange der normalen Kasse stehen, weil Sie nicht reden.

Warum?

Warum tun wir das? Wieso sagen wir nichts? Wieso fragen wir nicht? Wieso reden wir nicht miteinander? Ich glaube, das hat viele Gründe. Die Leute schämen sich. Wollen andere nicht in Verlegenheit bringen. Sind schüchtern. Haben nicht den Mut dazu. ABER ich glaube, dass es einen noch viel stärkeren Grund gibt. DIE ANGST VOR ZURÜCKWEISUNG. DIE ANGST DAVOR, EIN „NEIN“ ZU BEKOMMEN. DIE ANGST, DASS ES DER GEGENÜBER FALSCH AUFNIMMT. EINFACH ANGST ETWAS FALSCHES ZU TUN.

Ich würde sagen, dass es teilweise berechtigt ist, richtig, aber wer Veränderung will, wer weiter kommen will, wer das beste will, wer glücklich und zufrieden sein will, der muss reden, der muss kommunizieren und die anderen Menschen wissen lassen, was ihn stört und was er gut findet. Natürlich ist auch hier wichtig, wie man bestimmt Dinge angeht. Man kann nicht in der U-Bahn zu jemandem sagen „Du stinkst!“, und das auch noch laut und wenn alle zuhören können. Das wäre falsch und bringt den anderen wirklich in eine unangenehme Lage. Ich kann auch nicht einfach zu meiner Freundin gehen und sagen „Ich habe keinen Bock mehr, ich zieh morgen aus!“ Da ist mal wieder Feingefühl gefragt, um den anderen nicht zu verletzen. ABER Dinge die einen belasten, müssen ausgesprochen werden. Obwohl ich euch auch dabei recht gebe, dass man manche Dinge einfach für sich behalten sollte und nicht ausspricht.

Ich kommuniziere gerne und bringe Leute auch gerne zum Lachen. Wenn ich beim Bäcker stehe und die Dame oder der Herr mich fragt, was ich denn gerne hätte, habe ich mir mittlerweile auch schon angewöhnt zu sagen: „Was zu Essen, ich hab Hunger!“. Die meisten werden lachen und versuchen dann auch etwas witziges zu antworten, was auch oft klappt und schon ist die Situation gelockert und mein Gegenüber weiß, dass ich nicht alles so ernst nehme und ich eine Person bin, mit der man reden kann. Gut, die Bäckerfrau oder der Bäckermann wird mir jetzt nicht erzählen was ihn bedrückt, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine. Die meisten Menschen sprechen Dinge nicht an, weil sie Angst vor Zurückweisung haben, so wie ich es oben gesagt habe. Wenn er oder sie aber nun merkt „Hey, das ist ja ein total lockerer und cooler Typ“, dann werden sie es sich eher trauen zu reden, oder allgemein offener zu sein, weil sie das Gefühl haben, ich verstehe sie.

So und jetzt arbeite ich mal, sonst traut sich derjenige hinter mir bald noch zu sagen: „Ey, arbeite mal was und chatte hier nicht die ganze Zeit rum“.

Achja, ich wollte auch mal danke sagen, an alle die mir ihr Feedback gegeben und Kommentare geschrieben haben. Ich freue mich da immer wie ein Schneekönig wenn ich das lesen darf. Ihr wisst selber, dass es sich gut anfühlt, wenn man einen Like oder einen Kommentar bekommen hat.

DANKE nochmal  & viel Spaß auf der Arbeit, im Urlaub oder bei den Prüfungen.

 

Au Revoir & alles gute Nachträglich Lutz.

K.